Recurvebogen PDF  | Drucken |  E-Mail

Regina Strohn (KSSK)

Bezirksmeisterschaften in der F.I.T.A.-Runde im Freien auf der Bogensportanlage des KSSK im Krefelder Sprudel. Die F.I.T.A.-Runde besteht aus 144 geschossenen Pfeilen, die auf 4 unterschiedliche Entfernungen geschossen werden, also 36 Pfeile pro Distanz. Sie besteht aus einer sogenannten "DamRecurve Regina Strohn im "alten Sprudel"en-Runde" oder einer "Herren-Runde". Die weiteste Entfernung der "Damen-Runde" ist 70m, gefolgt von 60m, 50m und 30m. Die "Herren-Runde" hat als weiteste Entfernung 90m, gefolgt von 70m, 50m und 30m. Die Weitenunterschiede zwischen "Damen-Runde" und "Herren-Runde" ergeben sich aus den unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen der Geschlechter, da für einen gezielten Schuss auf eine größere Entfernung auch ein höheres Zuggewicht zu bewältigen ist. Neben der F.I.T.A.-Runde im Freien selbstverständlich auch eine F.I.T.A.-Runde Halle (auf 18m) geschossen. 

Auf dem nächsten Bild sind drei der weltbesten Recurve - Bogenschützen auf dem Face-to-Face Turnier in Eindhoven abgebildet. Es sind dies von links nach rechts Turnier in Eindhoven

Magnus Petterson (Schweden), Justin Huish (USA) und
Keith Hanlon (Republik Irland).

Magnus Petterson hält seit dem 25.03.1995 einen phantastischen Weltrekord (596 von 600 maximal erreichbaren Ringen), den er auf der WM in Birmingham schoss und ist seit Jahren absolute Weltklasse. Justin Huish wurde in Atlanta überraschend Olympiasieger, festigte seine Weltranglistenposition 1 im Jahr 1997 danach allerdings durch sehr gute Turnierergebnisse. 

Bogensportler beim PlauschAuf der linken Seite zu erkennen sind  Martinus Grov (Norwegen) und Tiny Reniers  (NL u. KSSK) beim letzten Face-to-Face  Turnier ´97 in Eindhoven.

Der vom niederländischen Alt-Internationalen  und KSSK-Mitglied Tiny Reniers gecoachte Martinus Grov konnte erstmals in das große Finale einziehen.  Sport verbindet über Grenzen hinweg !

Auf dem Bild rechts unten sind die Sportfreunde Tiny Reniers (Niederlande + KSSK), Rick McKinney (USA) und Martinus Grov (Norwegen) zu erkennen. 3 Freunde sollt ihr sein !!!

Europameisterschaften 1996 in Mol (Belgien) Tiny Reniers, nach mehr als 20 Jahren Mitgliedschaft in der Nationalmannschaft, bei einem seiner letzten internationalen Einsätze für das niederländische Team.

Tiny verstärkte seit 1996 erfolgreich die Bundesligamannschaft des KSSK, die bis 2000 an diesem Event teilnahm  und gewann 1997 den Titel des Vize-Meisters bei den Gesamtdeutschen Meisterschaften des Deutschen Bogensportverbandes (DBSV)